Leipzig aus einer neuen Perspektive entdecken


Die alternativen Standrundgänge ermöglichen einen Perspektivwechsel. Leipzig inklusiv zeigt die Stadt aus der Sicht von Menschen, die von Wohnungslosigkeit betroffen waren oder nach einer Flucht hier angekommen sind. Für Gehörlose bieten wir Stadtführungen in Deutscher Gebärdensprache an. Die alternativen Stadtrundgänge sind ein Gemeinschaftsprojekt von BBW-Leipzig-Gruppe, Diakonie Sachsen und Diakonie Leipzig. Die Rundgänge finden am 26. und 27. Mai 2017 zum Kirchentag auf dem Weg in Leipzig statt.

Seit März 2017 bereitet Linn Penelope Micklitz die Projektteilnehmenden auf ihre Aufgabe als Stadtführer vor.

Fadi ist seit etwa anderthalb Jahren in Leipzig. Am 26.05.2017 und 27.05.2017 führt er Besucherinnen und Besucher des Kirchentag auf dem Weg in Leipzig durch die Leipziger Innenstadt. Führungen mit Fadi finden jeweils um 11:00 Uhr und 14:00 Uhr statt. Leipzig inklusiv ist ein Gemeinschaftsprojekt von BBW-Leipzig-Gruppe, Diakonie Sachsen und Diakonie Leipzig.

Mariam ist eine von drei gehörlosen Stadtführerinnen bei Leipzig inklusiv. Zum Kirchentag auf dem Weg führt sie in Deutscher Gebärdensprache durch die Innenstadt von Leipzig. Führungen in Gebärdensprache gibt es am 26.05. und 27.05.2017 jeweils um 10 Uhr und 13 Uhr. Treffpunkt ist die Nikolaisäule auf dem Nikolaikirchhof.

Bernd Hänsch arbeitet ehrenamtlich in der "Leipziger Oase". Die Oase ist eine Kontaktstelle für Menschen in sozialer Not und Menschen, die keinen festen Wohnsitz haben. Ein Schicksal, dass Bernd selbst kennt. Die Touren am 26. und 27.05.2017 gehen durch die Leipziger Innenstadt und beginnen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr. BesucherInnen des Kirchentags erzählt Bernd seine Geschichte und was ihn mit den Orten und Plätzen in Leipzig verbindet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Berufsbildungswerk Leipzig für Hör-und Sprachgeschädigte gGmbH